Informationen zur Kirchenwahlen

Informationen zur Kirchenwahlen

Die Wahl

Am 1. Dezember, dem 1. Advent, werden in unserer Landekirche die Landessynode und die Kirchengemeinderatsgremien gewählt.

Wer ist wahlberechtigt

Wahlberechtigt ist, wer spätestens am Wahltag 14 Jahre alt wird. Gewählt werden kann, wer am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet hat. Beide, Kandidat*innen und Wahlberechtigte, müssen Mitglied unserer Landeskirche ist.

Wahlvorschläge

Sie wurden im Sommergemeindebrief gebeten Wahlvorschläge einzureichen. Diese Bitte bekräftigen wir heute nochmals. Das Formular, dass Sie hierfür benötigen, bekommen Sie im Pfarrhaus, ebenso alle Informationen, die Sie brauchen. Die Wahlvorschläge zum Kirchengemeinderat können bis zum 25. Oktober 2019 um 18 Uhr beim Pfarramt schriftlich eingereicht werden. Bei der Wahl zur Landessynode gehören unsere Gemeinden zum Wahlkreis Kirchheim-Nürtingen. Wahlvorschläge zur Landessynode sind beim Vorsitzenden des Vertrauensausschusses für die Wahl, Herrn Jörg Bauknecht, in der Ev. Kirchenpflege, Markstraße 19 in Nürtingen bis spätestens 4. Oktober 2019 um 18 Uhr einzureichen. Auch hierfür bekommen Sie das Formular und die nötigen Informationen in den Pfarrämtern.

Liste der Wahlberechtigten

Der KGR hat beschlossen, dass eine Liste der Wahlberechtigten angelegt wird.

Diese wird vom KGR geprüft und am 19. Oktober vorläufig abgeschlossen. Danach wird sie zur Einsichtnahme im Rathaus in Neidlingen aufgelegt. Sie werden darüber nochmals im Mitteilungsblatt informiert. Wer einen Haupt- und einen Nebenwohnsitz hat, kann sich den Wahlort aussuchen. Bitte dazu beim Pfarramt des Wohnsitzes melden, für den Sie sich entschieden haben. Endgültig wird die Liste der Wahlberechtigten am 28. November geschlossen.

Kinderbibeltage 2019, 2. +3. November 2019. Thema: Noah, die Arche und der Regenbogen – Spannende Geschichten der Bibel erleben!

Herzliche Einladung zu den diesjährigen Kinderbibeltagen mit der spannenden biblischen Geschichte von Noah, der Arche, den Tieren und dem Hoffnungszeichen Gottes, dem Regenbogen; mit viel Musik und gemeinsamem Spielen und Basteln.

Bist Du dabei? Im Gemeindezentrum Egelsberg in Weilheim, Georg-Kandenwein-Str. 7, am Samstag, 2. November von 10.00 – 16.00 Uhr und in der Peterskirche am Sonntag, 3. November, von 10.00 bis ungefähr 11:00 Uhr beim Abschlussgottesdienst. Im Anschluss frühstücken wir zusammen im GH Kohlesbach. Kostenbeitrag: 4,00 € (für Essen und Trinken ist gesorgt). Teilnehmen können Kinder von 5 bis 12 Jahren.

Anmeldungen bis zum 28. Oktober beim Pfarramt, Tel. 909350, oder per Mail an pfarramt.neidlingen@elkw.de oder Ute.Stolz@elkw.de  oder, wenn du den Flyer bekommen hast, den Anmeldeabschnitt abtrennen und bei Pfarramt in den Briefkasten werfen.

Weihnachten im Schuhkarton

Weit weg scheint die Weihnachtszeit noch, doch nur noch wenige Wochen, und es ist wieder soweit. Deshalb sollen auch dieses Jahr wieder tausende nett gepackte Päckchen aus Schuhkartons rechtzeitig auf die Reise gehen, zu Kindern in Ländern, in denen Armut leider Normalität ist und wo wir Kindern mit solch einem Päckchen eine große Freude bereiten können.

Allein in Deutschland wurden im letzten Jahr 360.228 Kartons auf die Reise geschickt. Aus dem deutschsprachigen Raum gingen die Päckchen nach Bulgarien, Georgien, Litauen, Moldawien, Mongolei, Montenegro, Polen, Rumänien, Slowakei, Serbien und in die Ukraine. Jeder, der anderen Kindern zu Weihnachten eine Freude machen möchte, nimmt sich einen Schuhkarton, beklebt Schachtel und Deckel getrennt voneinander mit Geschenkpapier und packt kleine Geschenke hinein. Gute Geschenkideen          sind: Kinderkleidung, Spielzeug, Kuscheltiere, Schulsachen, Zahnbürste und Zahnpasta, Waschlappen, Vollmilchschokolade oder Bonbons (haltbar bis mindestens März 2020) und persönliche Grüße.

Es dürfen keine kaputten und schmutzigen Sachen dabei sein, keine parfümierten Dinge, kein Kriegsspielzeug und keine verderblichen Süßigkeiten.

Dann kommt ein Aufkleber auf den Karton, der das Alter und das Geschlecht des Kindes angibt, für das das Päckchen bestimmt ist.  

Wer sich gerne auch noch an den Transportkosten der beteiligt, legt noch einen Umschlag mit 8 EUR bei. Wer selbst kein Päckchen packen kann, kann natürlich auch nur eine Geldspende abgeben.

Die Kartons können bis 14. November 2019, bei Renate Ruoß, Schlossstraße 133 in Neidlingen (Tel. 07023/4156) abgegeben werden. Es wäre schön, wenn wieder viele Päckchen aus Neidlingen und Hepsisau auf die Reise gehen und vielen Kindern Freude machen.

Auflegung der Liste der Wahlberechtigten

Vom Montag, 21.Oktober, bis Freitag, 25. Oktober, ist die Liste der Wahlberechtigen zu Kirchen- und Synodalwahl im Rathaus während der Öffnungszeiten zur Einsichtnahme aufgelegt. Wenn Sie evangelisch sind, das 14. Lebensjahr vollendet haben und in Neidlingen wohnen, sollten Sie in dieser Liste aufgeführt sein. Wenn nicht, wenden Sie sich bitte an das Evang. Pfarramt, Tel. 909350 oder unter pfarramt.neidlingen@elkw.de .

Von Herzen Danke für……..

……das Opfer am Zwetschgenmarktfest, das wir an die Katastrophenhilfe der Caritas überwiesen haben. Es betrug 477, 30 Euro.

……..die Erntegaben des Gottesdienstes vom vergangenen Sonntag, die der Stiftung Tragwerk zugutekommen

……..das Opfer vom Erntedankfest in Höhe von 447,80 Euro. Es war für den Diakoniefonds der Diakoniestation bestimmt. Aus dem Diakoniefonds wird eine wichtige Aufgabe der Pflegerinnen und Pfleger finanziert, die nicht mit der Krankenkasse abgerechnet werden können: die Zeit für und die Gespräche mit Schwerstkranken und sterbenden Menschen und ihren Angehörigen.

Kinderkirche

Liebe Kinder, groß und klein, sonntags nicht im Bette sein, denn der KIGO lädt euch ein zu Geschichten, singen, spielen und sich rundum wohl zu fühlen. Lasst uns also nicht allein, sondern schaut bei uns mal rein – am nächsten Sonntag, den 20. Oktober um 10:30 Uhr.                     Euer Kiki-Team

Wer von euch Vikarin Larissa Hopp noch nicht kennt, kann sie dieses Mal im Kindergottesdienst kennen lernen, denn sie wird ihn mit    euch feiern. Also kommt und seid dabei!  Eure Pfarrerin Ute Stolz

Kirchstraße in Neidlingen, direkt im Gebäude hinter der Kirche.

Seelsorgebezirk von Vikarin Hopp

Zur Ausbildung gehört es, dass die Vikarinnen und Vikare einen eigenen Seelsorgebezirk haben. Diesen haben wir für Neidlingen wie folgt festgelegt: Gottlieb-Stoll-Straße und Bergstraße, Seestraße, Heckenäckerweg, und Seestraße. Frau Hopp wird in diesem Bereich die runden und halbrunden Geburtstagsbesuche machen, sowie die anfallenden Beerdigungen. Wenn sie auf Kurs ist, wird sie von mir vertreten.

Bitte bringen Sie Vikarin Hopp dasselbe Vertrauen entgegen wie mir.

                                                                                                          Ihre Ute Stolz

Vorankündigung Erntedankfest

Vielleicht finden wir doch noch eine Möglichkeit, Erntegaben einzusammeln. Wir informieren Sie im nächsten Mitteilungsblatt. Die Kirche ist jedenfalls zum Abgeben der Erntegaben am Freitagnachmittag und am Samstagvormittag vor dem Erntedankfest geöffnet.
Beginn am Erntedanktag ist um 10:30 Uhr in der Kirche. Wir treffen uns zu einem Gottesdienst für Große und Kleine, der von den Kindern des Kindergartens mitgestalten wird. Frau Vikarin Hopp wird ihn mit uns feiern. Danach geht es weiter in der Zipfebachhalle mit einem Mittagessen und anschließendem Kaffeetrinken und Kuchebuffet.
Bitte denken Sie daran, sich bei uns zu melden, wenn wir Ihnen ein Essen nach Hause bringen können.
Herzlichen Gruß in Vorfreude von Ihrer Ute Stolz

Herzlichen Dank……

…..für das Opfer beim Gottesdienst im Grünen auf dem Reußenstein am 8. September, das 234,50 Euro für die Denis Mukwege über Brot für die Welt weiterhilft.

…..für das Opfer am Einschulungsgottesdienst am 13. September in Höhe von 233,81 Euro.

Die Diakonischen Bezirksstellen in Esslingen, Bernhausen, Kirchheim und Nürtingen unterstützen mit dem Schulkinder-Projekt bedürftige Familien im Landkreis. In JEDEM Kind steckt so viel! Darum ist eine gute Lernausstattung für ALLE Kinder wichtig.

Und danke allen…..

Die beim Werden des Gemeindebriefs geholfen haben und denen, die ihn austragen.