11.12.2017

150 Euro für den Kindergarten

Viele kleine Helfer vom Kindergarten Wasserschloss haben den Weihnachtsbaum im Eingangsbereich der Neidlinger VR Bank Hohenneuffen-Teck eG prächtig geschmückt.

Die Kunden und die Mitarbeiter freuen sich über den wunderschönen Baum. Als Dankeschön erhielt der Kindergarten eine Spende von 150 Euro – wir sagen „Vielen Dank“.

Adventsspirale

Schon lange ist es Tradition bei uns im Kindergarten, dass die Kinder in den letzten Tagen vor Weihnachten die Adventsspirale begehen.

Aus Tannenreisig wird eine Spirale auf den Turnhallenboden gelegt, bei der in Abständen große, ausgeschnittene Sterne integriert sind.

Ganz in der Mitte steht, leicht erhöht, eine große Kerze.

Am eigentlichen spiralen-Tag brennt diese Kerze bereits, wenn die Kinder leise den Raum betreten und sich auf vorbereitete Bänke nahe der spirale setzen.

Auch leise, vorweihnachtliche Musik, ist bereits eingeschaltet.

Nun nimmt ein Kind nach dem anderen eine Kerze, geht damit langsam in die spirale hinein, zündet seine Kerze an der mittigen Kerze an und stellt diese brennende Kerze, beim Herausgehen, irgendwo auf einen freien Stern ab, bevor es vollends herausgeht und sich leise wieder setzt. Dann kommt das nächste Kind an die Reihe – bis letztlich jedes Kind (jüngere oder unruhigere auch in Begleitung eines Erwachsenen) seine Kerze entzündet und abgestellt hat.

Eine kurze Weile betrachtet dann die Gruppe die nun hell erleuchtete Spirale, bevor alle leise den Raum verlassen.

Jedes Jahr wieder sind wir überrascht und berührt, wie sich die Gruppen auf dieses Erlebnis von Stille und Langsamkeit einlassen können.

Geplant ist, dass die Gruppen „Blau“ und „Rot“ die Spirale am19. Dezember gehen, während die Gruppe „Grün“ am 20. Dezember drankommt.

 

 

 

Anmeldeschluss Betreuung Osterferien

Im kommenden Jahr wird der Kindergarten von Gründonnerstag, den 29. März, bis Ostermontag, den 2. April 2018, geschlossen sein.

Nur die „Rote Gruppe“  ist aber auch vom 3. – 6. April geschlossen.

Die übrigen  Kindergartengruppen haben vormittags geöffnet (bis 14.00 Uhr).

Eltern aus „Rot“, die in diesen Tagen Betreuung für ihr Kind brauchen werden, müssen es bitte bis spätestens Freitag, den5. Januar 2018, schriftlich zur Ferienbetreuung anmelden.

Anmeldezettel liegen im Eingangsbereich des Kindergartens aus.

 

Anmeldewoche für Besuch ab Mai

In der Woche vom 8. bis 12. Januar 2018 sollten bitte alle Kinder  im Kindergarten gemeldet werden, die ab Mai 2018 den Kindergarten oder die Krippengruppe besuchen sollen.

Dazu müssen die Eltern bitte folgende Daten im Kindergarten hinterlassen:

Name des Kindes

Geburtstag des Kindes

Name eines Elternteils

Adresse

Telefonnummer

Gewünschter Aufnahmezeitpunkt

Diese Fakten kann man während der Anmeldewoche schriftlich im Briefkasten hinterlassen, per Mail senden (EvKiGaWa@web.de) oder über das Telefon nennen (07023 / 6384).

Wer bei der Anmeldung gerne einen Blick in die Einrichtung werfen würde, ist am Dienstag, den 9. Januar 2018, zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr, herzlich willkommen.

 


04.12.2017

Dank Adventsmarkt

Wir möchten uns von ganzem Herzen bei allen bedanken, die einen Beitrag zur diesjährigen Teilnahme am Adventsmarkt geleistet haben!!!

Neben vielen tatkräftigen Eltern danken wir dem Neidlinger Tennisclub fürs Ausleihen der Waffeleisen, Familie Hägele für den Apfelpunsch  und Bäckerei Goll für die Spende des Waffelteigs!

Und natürlich danken wir auch all denen, die eifrig am Kindergartenstand eingekauft oder etwas Geld in die Vorlese-Kasse eingeworfen haben!

Beim Punsch- und Waffelverkauf kamen stolze 490,62 Euro, zugunsten des Kindergartensparbuchs,  zusammen.

Die Spenden beim Vorlesen betrugen 94,- Euro.

Wir freuen uns sehr über dieses schöne Ergebnis!!!

 

Bären bei Schul-Adventssingen

Vergangenes Jahr nahmen die ältesten Kindergartenkinder erstmals an einer der kleinen Schul-Adventsfeiern teil.

Und weil das so schön war, sind unsere „Bären“ auch dieses Jahr wieder ein Mal mit dabei: Am Montag, den 11. Dezember 2017, werden sie zeitig losgehen und am der kleinen Feier der Schüler teilnehmen.

Wir bitten die Eltern, den entsprechenden Handzettel zu beachten.

 

Andacht erst im Januar

Falls Sie auf die, seit Jahren gewohnte, abendliche Andacht am Samstag vor dem dritten Advent warten: Die findet dieses Jahr nicht statt.

Wir haben uns der Idee der Kirchengemeinde angeschlossen, die Vorweihnachtszeit mit so wenigen Terminen wie möglich zu füllen, sondern lieber Zeit von Mensch zu Mensch zu finden.

In diesem Sinne machen wir uns auf und singen mehrmals bei älteren Mitbürgern Weihnachtslieder, verschieben unsere Andacht aber auf den Dreikönigstag, den 6. Januar 2018.

 

Anmeldeschluss Betreuung Osterferien

Im kommenden Jahr wird der Kindergarten von Gründonnerstag, den 29. März, bis Ostermontag, den 2. April 2018, geschlossen sein.

Nur die „Rote Gruppe“  ist aber auch vom 3. – 6. April geschlossen.

Die übrigen  Kindergartengruppen haben vormittags geöffnet (bis 14.00 Uhr).

Eltern aus „Rot“, die in diesen Tagen Betreuung für ihr Kind brauchen werden, müssen es bitte bis spätestens Freitag, den5. Januar 2018, schriftlich zur Ferienbetreuung anmelden.

Anmeldezettel liegen im Eingangsbereich des Kindergartens aus.

 

Anmeldewoche für Besuch ab Mai

In der Woche vom 8. bis 12. Januar 2018 sollten bitte alle Kinder  im Kindergarten gemeldet werden, die ab Mai 2018 den Kindergarten oder die Krippengruppe besuchen sollen.

Dazu müssen die Eltern bitte folgende Daten im Kindergarten hinterlassen:

Name des Kindes

Geburtstag des Kindes

Name eines Elternteils

Adresse

Telefonnummer

Gewünschter Aufnahmezeitpunkt

Diese Fakten kann man während der Anmeldewoche schriftlich im Briefkasten hinterlassen, per Mail senden (EvKiGaWa@web.de) oder über das Telefon nennen (07023 / 6384).

Wer bei der Anmeldung gerne einen Blick in die Einrichtung werfen würde, ist am Dienstag, den 9. Januar 2018, zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr, herzlich willkommen.


27.11.2017

Andacht erst im Januar

Falls Sie auf die, seit Jahren gewohnte, abendliche Andacht am Samstag vor dem dritten Advent warten: Die findet dieses Jahr nicht statt.

Wir haben uns der Idee der Kirchengemeinde angeschlossen, die Vorweihnachtszeit mit so wenigen Terminen wie möglich zu füllen, sondern lieber Zeit von Mensch zu Mensch zu finden.

In diesem Sinne machen wir uns auf und singen mehrmals bei älteren Mitbürgern Weihnachtslieder, verschieben unsere Andacht aber auf den Dreikönigstag, den 6. Januar 2018.

 


13.11.2017

Praktikantin in Grün

Erstmals seit Längerem begleitet uns eine Auszubildende als Praktikantin durch das ganze Kindergartenjahr.

Frau Lorena Ensle, die im letzten Jahr ihrer Ausbildung zur Erzieherin ist (Fachschule Nürtingen), wird jeden Mittwoch, sowie hin und wieder für längere Block-Praktika, in der „Grünen Gruppe“ mitarbeiten.

 


30.10.2017

Personalwechsel

Nach über zwanzig Jahren guter und verlässlicher Arbeit, geht Frau Ernst Ende November in den wohlverdienten Ruhestand.

Am Nachmittag des 24. November werden wir sie gebührend verabschieden.

Das Aufhören stimmt Frau Ernst auch ein wenig wehmütig.

Aber es wird leichter für sie, weil sie „ihre“ Kinder in gute Hände übergeben kann: Frau Simone Flatzek, die bereits früher viele Jahre bei uns gearbeitet hat, wird ihre Elternzeit beenden und die  Halbtagsstelle von Frau Ernst übernehmen.

Da Frau Flatzek von der Kirchengemeinde bereits ab Anfang November eingestellt wird, bleibt genügend Zeit für eine angemessene Übergabe.

 

Dank für Apfelspenden

Die „Rote Apfelbox“, die am Ende der Kirchstraße zugunsten des Kindergartens aufgestellt worden war, fand trotz der diesjährigen geringen Apfelernte etliche Spender: Am Ende sind knapp 240,- Euro zugunsten des Kindergartensparbuchs dabei herausgekommen!

Das freut uns sehr, denn wir hatten nicht mehr viele Geldreserven auf unserem Sparbuch!

Danke an Ernst Ruoss für die schöne Idee und die tatkräftige Umsetzung!

Danke an die Firma Bosch, die sich dafür begeistern lies!

Und ein ganz, ganz herzliches Dankeschön an all die lieben Menschen, die uns auf diesem Wege, über ihre Apfelspenden, unterstützt haben!!!

 


31.08.2017

Projekt „Flipsy & Kasimir“

Mit beginnen das neue Kindergartenjahr, in dem wir das Polizeiprojekt „Flipsy & Kasimir“  durchführen, das sexuellen Missbrauch verhüten helfen möchte.

Drei Pfeiler tragen dieses Projekt:

Erstens: Die Erzieherinnen arbeiten mit den Kindern über mehrere Wochen zum Thema „Gefühle“ und insbesondere zu den verschiedenen Gefühlen, die gute oder belastende Geheimnisse jeweils auslösen.

Zweitens: Die Eltern sind dringlich eingeladen, am Dienstag, den 10. Oktober 2017, einen Elternabend zum Thema zu besuchen, um selbst Informationen zu erhalten und Fragen klären zu können.

Drittens: Polizeibeamte besuchen (in Uniform) den Kindergarten und spielen den Kindern ein interaktives Puppenspiel vor, in dem die kleine Maus Flipsy auf die unguten Gefühle achtet, die ein Vorschlag des Katers Kasimir in ihr auslöst.

Die Kinder lernen in diesen Wochen also, ungute Gefühle ernst zu nehmen und sich daraufhin Hilfe zu suchen bzw. sich jemand anzuvertrauen – ohne dass das Thema Sexualität ausdrücklich angesprochen werden muss.


22.07.2017

Dank an die Eltern

Zum Ende des laufenden Kindergartenjahres möchten wir uns bei allen Eltern recht herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit bedanken!

Es war ein bewegtes Jahr:

Am Anfang standen wir überraschend mit einer Fachkraft zu wenig da und mussten Frau Elfert daher eilends in die Krippengruppe umsiedeln.

Dann fielen noch reihum zusätzlich Kolleginnen wegen Krankheit aus.

Zum Glück fanden wir eine Vertretungskraft und konnten zum Jahreswechsel, mit Frau Bechstein, endlich wieder alle Stellen voll besetzen.

Danach kam ruhigeres Fahrwasser, das endlich auch grundsätzliche, inhaltliche Arbeit (Raumgestaltung) und Projekte wieder möglich machte.

Wir danken Ihnen dafür, dass Sie mit uns „durch dick und dünn“ gegangen sind!!!

Nun wünschen wir Ihnen schöne, erholsame Ferien und freuen uns auf das kommende Kindergartenjahr!

 


17.07.2017

Ausflug der „Bären“

Es ist schön, dass der VVS seit einiger Zeit Kindergartengruppen günstige Fahrten ermöglicht. So konnten die Kinder und Erzieherinnen am 5. Juli kostengünstig mit Bus und Relex-Bus an den Stuttgarter Flughafen fahren.

Schon unterwegs war Zeit für ein Vesper. Und auch vor der Führung, bei der unsere Begleiterin viele neugierige Fragen beantworten musste, blieb Zeit zum Essen und Spielen.

Nach der Führung besuchten wir die Aussichtsterrasse, die inzwischen für Kinder und Erwachsene kostenfrei betreten werden darf. Dort machten wir Mittagsrast und spielten anschließend mit den schönen Tret-Flugzeugen, die dort für Kinder bereit stehen.

Zum Abschluss gab es noch für jeden ein leckeres Eis, bevor wir per Bus wieder heimwärts reisten.

Hier ein Foto der „Bären“, begleitet von Frau Pfäffle, Frau Augelli und Frau Ernst:

 

Dank den „Bären“-Eltern

Inzwischen feierten die „Bären“ auch ihren Abschied von den Kindergartengruppen.

Bei einem gemeinsamen kalten Büffett im Garten, bei Liedern und Spielen, dem Betrachten der schönen Schulranzen und dem Verteilen der selbstgestalteten Kalender und Faltbücher, wurde nach und nach auch den jüngeren Kindern bewusst, dass die gemeinsame Zeit mit den diesjährigen “Bären“  nun langsam zu Ende geht.

Die Eltern der scheidenden Kinder überraschten die Erzieherinnen mit einem schönen Abschiedsgeschenk:

Aufmerksam hatten sie wahrgenommen, dass im Laufe des Winters das alte Futterhäuschen für die Vögel zusammengebrochen war.

Nun erhielten die Erzieherinnen als Abschiedsgeschenk ein schönes, funktionales Futterhäuschen, das mit vielen bunten Holzvögeln verziert ist.

Jeder der künftigen Erstklässler hat ein Holzvögelchen bemalt und mit Namen versehen – und der ganze Schwarm hat sich am Vogelhäuschen niedergelassen, auf dessen Dach geschrieben steht „Wir sind ausgeflogen!“

Was für ein sinnvolles und zugleich wunderschönes Geschenk!!!

Wir bedanken uns bei den Eltern und Kindern von ganzem Herzen!!!

 

 


26.06.2017

Zweite Projektwoche

Erneut konnten sich die Kindergartenkinder drei verschiedenen Interessengruppen zuordnen. Anschließend sammelten jeweils die Kinder mit dem gleichen Interessenschwerpunkt gemeinsam Wünsche und Ideen, was sie an ihrem Wunschziel Garten, Bach oder Wald gerne unternehmen würden.

Und derzeit sind die Kinder bereits mehrere Tage unterwegs, um ihre Wünsche in die Tat umzusetzen.

Somit hatten die Kinder diesen Sommer die Gelegenheit, an zwei verschiedenen Orten schöne und interessante Tage zu verleben, an denen sie die jeweilige Umgebung erforschten und passende Spiele ausprobierten.

 


17.04.2017

Dank an Basar-Helfer/innen!

Vom Basar-Team erhielten wir eine Spende in Höhe von 125,- Euro.

Das ist der Erlös vom Kuchen-Verkauf am Basar-Tag.

Wir freuen uns sehr darüber und bedanken uns herzlich bei allen, die Kuchen gespendet oder den Basar durch andere Hilfe unterstützt haben!

Vielen Dank!

 


10.04.2017

Änderung bei Anmeldungen für Herbst 2017

Nachdem wir lang erprobt haben, wie die Anmeldungen ohne feste Anmeldezeiten verlaufen, kehren wir nun zum Herbst 2017 nun doch wieder zum alten System „Anmelden in der Anmeldewoche“ zurück.

Künftig gilt folgendes Vorgehen:

Der Kindergarten ruft drei Mal im Jahr zur Anmeldung von Kindern auf.

Das geschieht über die Homepage der Kirche und der Gemeinde, aber auch über das Mitteilungsblatt und über Plakate in Kindergarten, Pfarrscheuer, „nah & gut“, Kreissparkasse und VR-Bank.

Dazu müssen die Eltern bitte folgende Daten im Kindergarten hinterlassen:

Name des Kindes

Geburtstag des Kindes

Name eines Elternteils

Adresse

Telefonnummer

Gewünschter Aufnahmezeitpunkt

Diese Fakten kann man während der Anmeldewoche schriftlich im Briefkasten hinterlassen, per Mail senden (EvKiGaWa@web.de) oder über’s Telefon nennen (07023 / 6384).

Wenn Sie am Anmelde- Nachmittag aber verhindert sein sollten, ist das nicht weiter tragisch.

Vor der Aufnahme Ihres Kindes werden Sie auf jeden Fall zu einem Gespräch eingeladen, bei dem Sie die künftigen Gruppenräume kennen lernen und die Gelegenheit haben, Fragen zu stellen.

Circa drei bis vier Wochen nach der Anmeldewoche erhalten Sie eine verbindliche Zu- oder Absage.

Zur langfristigen Planung geben wir hiermit bereits die nächsten Anmeldewochen bekannt:

  1. – 22.09.2017: Für eine Aufnahme ab Januar/Februar 2018

Anmelde-Nachmittag ist der 19.09.17, von 14.30 – 15.30 Uhr

  1. – 12.01.2018: Für eine Aufnahme ab Mai 2018

Anmelde-Nachmittag ist der 09.01.18, von 14.30 – 15.30 Uhr

 

Kinder, die vor den Sommerferien 2017 aufgenommen werden sollen, sollten wie bisher spätestens 8 – 6 Wochen vor der gewünschten Aufnahme (mit den gleichen Daten wie oben) angemeldet werden.

Diese Eltern erhalten spätestens vier Wochen vor der gewünschten Aufnahme eine Zu- oder Absage.


 

13.03.2017

Gruß der neuen Kollegin

Lieber Neidlinger!
Nachdem ich mich nun einige Wochen im Kindergarten einarbeiten und einleben konnte, möchte ich mich nun ganz offiziell der Gemeinde vorstellen.

Ich heiße Steffi Bechstein und bin seit 01. Januar 2016 die neue Erzieherin der grünen Gruppe im Ev. Kindergarten Wasserschloss. Bevor ich die Stelle hier im Kindergarten angenommen habe, habe ich zwei Jahre in der Ganztageskrippe bei der Gemeinde Bissingen/Teck gearbeitet und dort 2014 die neue Kita an der Schule mit „aufgebaut“.

Da ich „ums Eck“ in Nabern aufgewachsen bin und bis vor 4 Jahren dort gewohnt hab, ist mir Neidlingen und Umgebung vertraut und fühl mich hier sehr wohl.

Ich wurde von allen Kindern, Eltern und Kolleginnen sehr herzlich aufgenommen und freue mich auf die gemeinsame Zeit, viele tolle Aktivitäten, Erlebnisse und Momente hier im Ev. Kindergarten Wasserschloss.

Herzliche Grüße!
Steffi Bechstein

 

Themen der Kindergartengruppen

Derzeit werden in den Gruppen (neben dem wöchentlichen erzählen von Jesus, das nach und nach zur Passionsgeschichte übergeht) in den Gruppen verschiedene Themen aufgegriffen.

Durch Beobachtung der Kinder, aber durchaus auch in Absprache mit ihnen, haben sich folgende Themen heraus kristallisiert:

Die „Blaue Gruppe“ hatte (nach der Waldbegehung mit Neidlinger Jägern, die vor einigen Wochen stattfand) zunächst ein Augenmerk auf die heimische Tierwelt im Winter gelegt.

Inzwischen aber behandeln sie das Thema „ Farben“. Es gab schon rote, blaue und gelbe Wochen, in denen vor allem mit dieser Farbe gemalt und gebastelt wurde, Farbspiele im Mittelpunkt standen und sogar das Essen manchmal einfarbig war.

Derzeit steht die Farbe Grün im Mittelpunkt. Später werden auch noch bunte Zeiten folgen.

In der „Grünen Gruppe“ haben sich die Kinder für das Thema „Tiere“ entschieden. Dabei ging es zunächst um die Tiere vom Bauernhof: Kühe, Schafe, Schweine…

Neben erstem Grundwissen über die jeweilige Tierart (das aus eigener Anschauung oder aus Büchern zusammengetragen wird), stehen Bastelarbeiten, Spiele und das Malen von Tieren auf dem  Programm. Vielleicht wird das Thema auch noch auf Tiere aus anderen Ländern ausgeweitet.

Die „Rote Gruppe“ hat gemeinsam überlegt, aus welchen Ländern die Familien der Gruppe stammen. Nach und nach erfahren die Kinder nun einiges aus  den Herkunftsländern: Was kocht man dort gerne? Wie sieht die Flagge aus? Wie ist die Landschaft? Was für Sehenswürdigkeiten gibt es? Welche Musik wird gehört und wie dazu getanzt?… Die Türkei, Aserbaidschan und Griechenland standen schon im Mittelpunkt. Einige andere Länder stehen noch aus – Polen und Syrien zum Beispiel. Und natürlich soll auch noch Zeit sein, Deutschland ins Auge zu fassen.

 


06.03.2017

Lücken beim Personal

In den vergangenen Wochen haben fiebrige Erkrankungen hin und wieder dafür gesorgt, dass die Erzieherinnen nicht immer vollzählig waren.

Das wird nun selbst dann noch eine Weile so bleiben, falls ab jetzt die Krankheitswelle nachlässt.

Bis April muss nämlich alter Urlaub genommen worden sein, so dass nun die eine oder andere Kollegin auch urlaubsbedingt für einige Tage ausfällt.


08.02.2017

Grippe – allgemeine Hygienemaßnahmen

Wir wissen von mehreren Fällen nachgewiesener Influenza – der echten, schweren Grippe.

Die diesjährige Version ist wohl sehr ansteckend. Daher wollen wir auch auf diesem Weg auf richtiges Verhalten hinweisen.

Wichtig ist es, sich mehrmals täglich gründlich die Hände mit Seife zu waschen.

Beim Husten und Niesen sollte man nicht die Hand vor den Mund halten, sondern lieber in die Ellenbeuge bzw. in den Ärmel husten oder niesen. Sonst gibt man die virushaltigen Tröpfchen beim nächsten Händeschütteln oder Anfassen von Gegenständen weiter.

Um die Virenzahl in der Luft gering zu halten und das Austrocknen der Mund- und Nasenschleimhaut zu verhindern, lüften Sie daheim etwa 3-mal am Tag für etwa 5 bis 10 Minuten durch.

Sollten Sie doch an Grippe erkrankt sein, kurieren Sie Ihre Infektion in Ruhe zu Hause aus, um Ihre Kollegen nicht unnötig zu gefährden, und halten Sie möglichst Abstand von gesunden Familienmitgliedern.


15.01.2017

Gruppeninternes Thema

Dieses Jahr gibt es bei uns kein Jahresthema.

Statt dessen wechseln wir zwischen Zeiten, in denen alle drei Kindergartengruppen für einige Wochen ein gleiches Thema bearbeiten und Zeiten, in denen die individuellen Interessen der jeweiligen Kinder die Spiel- und Bastelideen der einzelnen Stammgruppen prägen.

Im Moment ist gerade für einige Wochen Freiraum für individuelle Themen und Interessen der Kinder(-gruppen).

Über den Aushang im Garderobenbereich (Wochenplan…) können Eltern verfolgen, was die Kindergruppe ihres Kindes gerade thematisiert.


04.01.2017

Neue Mitarbeiterin

Seit dem zweiten Januar arbeitet in der „Grünen Gruppe“ eine neue Mitarbeiterin:

Frau Stefanie Bechstein (aus Schlierbach) hat eine abgeschlossene Ausbildung als Erzieherin, sowie einige Jahre Berufserfahrung, vorzuweisen.

Wir freuen uns, dass wir eine junge, sympathische Fachkraft für „Grün“ gefunden haben!