Die Evangelische Kirchengemeinde Neidlingen sucht

für ab sofort                                              

eine/n Erzieher/in (m/w/d)

für den Evang. Kindergarten Wasserschloss.

Es handelt sich um eine 100 %-Stelle als Zweitkraft im Kindergartenbereich, wobei unsere Zweitkräfte gleichberechtigt mit den Gruppenleitungen zusammenarbeiten, was Planung, Elterngespräche etc. anbelangt.

  • Unser Kindergarten hat drei Gruppen im Ü3-Bereich und eine Krippengruppe. Eine zweite reduzierte Krippengruppe ist ab dem nächsten Kindergartenjahr geplant.
  • Das Team umfasst elf Erziehende (in Voll -und Teilzeit), zwei Vertretungs-kräfte und eine Hauswirtschaftskraft, die für die Mittagsinsel zuständig ist.
  • Wir arbeiten nach dem Konzept des teiloffenen Hauses und betreuen bis zu 85 Kinder, im Kindergartenbereich durchgehend von 7:30 Uhr bis 16:00 Uhr (incl. warmem Mittagessen), in der Krippe von 8:00 Uhr bis 12:30 Uhr.
  • Besonders wichtig sind uns Teamfähigkeit und Kreativität. Deshalb unterstützen wir die Teilnahme an Teamsupervision und Fortbildungen.
  • Wir sind ein offenes und fröhliches Team und freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Die Stelle ist vorerst befristet (Elternzeit).

Anstellung und Vergütung erfolgen nach der KAO (Kirchliche Anstellungsordnung), angelehnt an den TVöD / Sozial- und Erziehungsdienst.

Nähere Auskünfte erhalten Sie von der Kindergartenleiterin

Frau Fromm-Schäfer unter Telefon 07023 / 6384 oder unter Mail EvKiGaWa@web.de.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden begrüßt.

Die Mitgliedschaft in einer Kirche der ACK (Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen) ist Voraussetzung für Ihre Bewerbung. Diese schicken Sie bitte ab sofort auf dem Postweg an die

Evang. Kirchengemeinde Neidlingen, Kirchstraße 43, 73272 Neidlingen oder an Pfarrerin Ute Stolz unter der Mailadresse Ute.Stolz@elkw.de.

 


Infos für die Neidlinger zu den KiTa Gebühren während Corona-Krise

Kindergartenöffnung ab dem 29. Juni 2020

Liebe Eltern,

die jeweiligen Kindergartengruppen des Kindergarten Wasserschloss werden ab Montag, den 29. Juni 2020 wieder von 7.30 – 14 Uhr und die Krippengruppe von 8 – 12.30 Uhr geöffnet sein. Die Nachmittagsbetreuung wird nicht angeboten. Dies gilt zunächst bis zu den Sommerferien.

Familien, die sich für die Ferienbetreuung angemeldet haben, können diese wahrnehmen. Der weitere Verlauf nach den Sommerferien wird noch bekanntgegeben.

Laut den „Orientierungshinweisen zur Rückkehr eines Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen“ und gemäß der CoronaVo ist ab dem 29. Juni 2020 ein „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ gestattet. Rechtsgrundlage für die Öffnung des Kindergartens ist weiterhin die CoronaVO.

Dies bedeutet, dass Träger, Kitas und Eltern mit Einschränkungen rechnen müssen. Aktuell ist geplant, einen Vollbetrieb zu ermöglichen, der jedoch noch nicht gleichzusetzen sein wird mit dem bisherigen Regelbetrieb. (Zitat aus den Orientierungshinweisen, die wir Mitte dieser Woche erhalten haben)

Herzlichen Gruß und bleiben Sie gesund! Ihr Kiga-Team

Stand 26.06.2020


In Zeiten von Corona – Stärkendes und Mut Machendes für jeden Tag.

 


Vorgehensweise für Gottesdienste

Wir sind sehr froh, dass wir uns wieder zum Gottesdienst treffen können. Dazu mussten Pfarrerin und Kirchengemeinderat ein Infektionsschutzkonzept erarbeiten, schriftlich festhalten und verabschieden. Danke dem Gremium und Vikarin Hopp für alle Unterstützung und für die konstruktive Beratung.

Kernstücke dieses Konzeptes sind zum einen ein Rundumabstand zwischen den Gottesdienstbesucher*innen von 2 Metern und zum anderen der Verzicht auf den Gemeindegesang. Die sogenannten Aerosole sind beim Singen wesentlich stärker als beim Sprechen, deshalb diese Vorschrift.

Wir bitten Sie, Ihren Mund-Nasen-Schutz zum Gottesdienst mitzubringen und zu tragen, wenn Sie die Kirche betreten und verlassen, ebenso wenn Sie sich in der Kirche bewegen. Am Platz können Sie diese natürlich abnehmen. Wir halten Desinfektionsmittel für die Hände bereit und Gesichtsmasken für Menschen, die keine dabeihaben.

Bitte betreten Sie die Kirche durch die Tür im Turm, die zur Kirchstraße zeigt. Diese ist ab 9:30 Uhr für Sie geöffnet.

Platz haben in unserer Kirche mit den vorgeschriebenen Sicherheitsabständen 32 Menschen. Davon sind 5 Plätze für je 2 Personen, die in einer Hausgemeinschaft leben und die deshalb den Abstand nicht einhalten müssen. Die Emporen bleiben, außer für den Organisten/die Organistin, geschlossen.

Der Gottesdienst ist kürzer als sonst und wird zwischen 35 und 40 Minuten dauern.

Alles Weitere erfahren Sie vor Ort.

Eine Anmeldung oder ein Eintragen in Listen – wie es zuerst vorgeschrieben war – sind nach einer Korrektur durch den Oberkirchenrat nicht mehr erforderlich!

Vikarin Hopp und ich freuen uns auf den ersten Gottesdienst in unserer Kirche während der Corona-Zeit und heißen Sie herzlich willkommen. Es sind andere Umstände, als gewohnt, aber sie müssen nicht schlechter sein. Es kommt darauf an, was wir daraus machen.

Um alles sorgfältig planen und organisieren zu können, wird vorerst pro Sonntag nur ein Gottesdienst im Wechsel zwischen Neidlingen und Hepsisau jeweils um 10 Uhr stattfinden.

Es grüßen Sie herzlich Ihre Ute Stolz und Ihre Larissa Hopp


Die Gemeindebüros in Neidlingen und Hepsisau sind ab sofort wieder besetzt, aber weiterhin für die Öffentlichkeit nicht geöffnet. Natürlich sind Telefonate möglich, nur der direkte Kontakt muss unterbleiben.

Vorerst finden noch keine Gottesdienste und Veranstaltungen statt, dazu gehört auch das Pfarrscheuerfest. Die Pfarrscheuer bleibt weiterhin geschlossen, es werden keine Gruppenstunden darin abgehalten und es gibt keine Vermietungen für private Feiern.

Gerade jetzt ist es wichtig geduldig zu bleiben und vernünftig auf die Lockerungen der Kontaktverbote und auf die Öffnung der Geschäfte zu reagieren. Ungeduld würde gefährden, was wir in den vergangenen Wochen erreicht haben. 

Wir erwarten neue Informationen und Anweisungen des Oberkirchenrats und werden Sie entsprechend informieren.


Herzlich Willkommen in den Evangelischen Kirchengemeinden Hepsisau und Neidlingen  

Am Fuße der Alb, nicht weit weg von der Autobahn A8, liegen die beiden Gemeinden Hepsisau und Neidlingen, umgeben von wunderschöner Natur, die zu allen Jahreszeiten, besonders aber zur Kirschblüte ihren besonderen Reiz hat. Wenn Sie von der Autobahn kommend durch Weilheim/Teck Richtung Alb fahren, sehen Sie schon von weitem in der Höhe die Burgruine Reußenstein.

Bald darauf biegen Sie rechts ab in Richtung Hepsisau oder fahren geradeaus weiter nach Neidlingen.

Seit ungefähr sechs Jahren ist für beide Kirchengemeinden ein gemeinsames Pfarramt zuständig.

Wir freuen uns, dass Sie unsere Homepage besuchen. Neu ist, dass wir eine gemeinsame Homepage haben.Wir haben die wichtigsten Informationen über die evangelischen Kirchengemeinden in Neidlingen und Hepsisau für Sie zusammengestellt. Unsere gemeinsame Homepage ist noch in den Anfängen und wird sich in den kommenden Monaten bestimmt noch verändern und erweitern, aber wir freuen uns, dass wir mit dem neuen Jahr 2017 mit ihr starten können. Sie bekommen hier einen Einblick in unser Gemeindeleben und finden Termine für unsere Gottesdienste und für die Angebote unserer Gruppen und Kreise. Wir freuen uns darauf, Sie einmal persönlich bei uns begrüßen zu können.

Für beide Kirchengemeinderatsgremien, Pfarrerin Ute Stolz