Weihnachten im Schuhkarton

Über 60 schön und phantasievoll verpackte „Schuhkartons“ aus Neidlingen und Hepsisau sind bereits vor etwa vier Wochen auf ihre Reise gegangen zu Kindern in Ländern, in denen so ein Weihnachtsgeschenk von Leuten und Kindern aus einem ganz fernen Land etwas ganz Besonderes ist.

Der erste Reiseabschnitt führte die Päckchen nach Kirchheim, wo sie aus dem ganzen Kirchenbezirk gesammelt wurden. Danach ging die Reise zu einem zentralen Sammelplatz in Pforzheim, wo sie in LKWs für die Zielländer verladen wurden und wo auch Vorkehrungen getroffen wurden, dass die Grenzübertritte und die dortigen Zollformalitäten keine Probleme bereiten. Das Ziel der Päckchen ist in diesem Jahr Moldawien.

Die Verteilung der Pakete an die Kinder übernehmen in der Regel kirchliche Organisationen vor Ort, damit gewährleistet werden kann, dass sie auch in die richtigen Kinderhände kommen. Vielleicht hoffen Kinder schon auf so ein schönes Weihnachtspaket, möglicherweise wissen viele aber gar nichts von der bevorstehenden Bescherung zu Weihnachten.

Herzlichen Dank an alle, die fleißig die schönen Pakete gepackt oder auch Geld für den Transport beigesteuert haben. Oft waren auch Kinder mit ihren Müttern dabei, wenn diese die Pakete zu mir in die Schlossstraße gebracht haben, und haben über die vielen tollen Geschenkpakete gestaunt, die auf der Treppe aufgestapelt waren.

Vielen Dank auch dem Neidlinger Kindergarten „Wasserschloss“, der die Aktion zusammen mit den Kindergarteneltern sehr erfolgreich unterstützt hat.

Renate Ruoß