Zum Gebetsläuten um 18:00 Uhr

Zum Gebetsläuten um 18:00 Uhr

Wir bitten Sie um ein kurzes Innehalten, wo auch immer Sie gerade sind und um Ihr Gebet.

Landesbischof July hat das wie folgt formuliert:

Die Glocken sollen uns daran erinnern, dass wir unser Leben auch in diesen Krisentagen mit dem großen Horizont der Gegenwart Gottes sehen. Die Glocken rufen uns zur Andacht und Fürbitte. Wir denken an die kranken Menschen und alle, die im medizinisch-pflegerischen Bereich, im öffentlichen Dienst, in den Familien und Nachbarschaften für Unterstützung und Hilfe sorgen.

Es war die Idee, das Abendläuten auf 19:30 Uhr zu legen oder um diese Uhrzeit zusätzlich zu läuten. Wir haben uns im KGR dagegen entschieden. Die Gebetsglocken läuten seit vielen Jahren zur selben Zeit und wir sahen keine Notwendigkeit, das zu ändern.