Friedenslicht 2020

Das Friedenslicht wird seit 1986 in den Wochen vor Weihnachten von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesu in Bethlehem entzündet, anschließend in ganz Europa verteilt und an “alle Menschen guten Willens” weitergegeben. Das Friedenslicht ist ein Zeichen der Hoffnung und erinnert uns an unsere Pflicht, uns für den Frieden einzusetzen. Überall erleben wir Grenzen: zwischen Ländern, zwischen Menschen, zwischen Religionen und zwischen Ideologien. Es braucht Mut, Zielstrebigkeit, Stärke und die Bereitschaft, offen auf Andere zuzugehen, um diese Grenzen zu überwinden.

Gerade in diesem Jahr spüren wir wie es ist, wenn sich Grenzen bilden, wenn Grenzen sogar geschlossen und wir in unserer Freiheit eingegrenzt werden. Das Friedenslicht soll uns Hoffnung geben. Hoffnung auf Frieden und Gesundheit, auf Zusammenkünfte und Gemeinschaft, auf Normalität.

Dieses Jahr können wir nicht wie sonst von Tür zu Tür gehen und das Licht verteilen. Daher gibt es verschiedene Abholstationen in Hepsisau.

An folgenden Stellen können Sie das Licht am Sonntag, 13.Dezember, zwischen 14.15 und 17 Uhr mit einer eigenen Kerze abholen:

  • Kirche, Hauptstraße 35
  • Pfarrhaus, Hauptstraße 53
  • Elser, Hauptstraße 12/1
  • Elser, Hauptstraße 22
  • Baur, Gartenstraße 18
  • Maurer, Untere Ortsstraße 2/1
  • Böhm, Weinbergweg 1
  • Fischer, Hochbergweg 4