Alle Beiträge von Wolfgang Buck

Weltgebetstag

Der Weltgebetstag verbindet Christinnen weltweit. Er ist ein Zeichen dafür wie sich christliche Frauen über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren. Sie bringen sich dafür ein, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können.

Und darum wollen wir den Weltgebetstag auch in Neidlingen und Hepsisau feiern. Am 4. März wird er stattfinden, doch die Vorbereitungen beginnen schon jetzt. Vielleicht hat die eine oder andere Lust, den Weltgebetstag mit vorzubereiten und sich einzubringen. Wer gerne mitmachen möchte, kann sich bei Inga Kaltschnee (909350 oder inga.kaltschnee@elkw.de) melden.

Predigtreihe startet

Mit biblischen Ermutigungsgeschichten starten wir mit einer Predigtreihe ins neue Jahr. In den kommenden Wochen predigen zunächst Pfarrerin Stolz (Keine Furcht nicht zu genügen, 23.01.) und Pfarrerin Kaltschnee (Kein Furcht vor Veränderungen, 30.01.) und an den kommenden Sonntagen, Pfarrer Hennig (Weilheim), Pfarrer Schlatter (Weilheim) und Pfarrerin Schließer (Nabern) bei uns. Wir freuen uns auf Ihren Besuch zu diesen besonderen Themengottesdiensten!

Rechnungsabschluss des Jahres 2020

Der Rechnungsabschluss für das Jahr 2020 wurde vom KGR genehmigt und kann nun veröffentlicht werden. Er liegt im Gemeindebüro auf.

Sie können ihn im Gemeindebüro in Neidlingen zu den Bürozeiten ohne Voranmeldung (dienstags von 14:30 – 17:00 Uhr und donnerstags von 9:00 – 11:30 Uhr) einsehen und außerhalb dieser mit Voranmeldung (Tel. 909350).

Sie können ihn im Gemeindebüro in Hepsisau zu den Bürozeiten ohne Voranmeldung (dienstags von 14:00 – 16:00 Uhr und donnerstags von 9:00 – 11:00 Uhr) einsehen und außerhalb dieser mit Voranmeldung (Tel. 6774).

Nächster Gemeindebrief

Im Februar wird der nächste Gemeindebrief in Ihre Häuser gebracht. Wir danken den lieben Menschen, die ihn austragen, und wir freuen uns über Anregungen und Rückmeldungen.

Wer auf der Pinnwand etwas veröffentlichen möchte, z. B. unter „gesucht“ oder „zu verschenken“ oder …, möge sich bitte bis 20. Januar im Pfarramt melden. Sie können gerne auch eine E-Mail schreiben an: Ute.Stolz@elkw.de oder Inga.Kaltschnee@elkw.de oder Pfarramt.Neidlingen@elkw.de oder Pfarramt.Hepsisau@elkw.de

Vorankündigung: Sammeltermin für die Kleidersammlung der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel

Die nächste Sammlung findet von 22. bis 26. Februar 2022 in Neidlingen statt. Nähere Informationen und einen Kleidersack bekommen Sie mit dem nächsten Gemeindebrief, der im Februar erscheint. Weitere Altkleidersäcke können auch im Pfarrbüro bei Bettina Kuch angefordert werden:

Tel. 07023-909350, E-Mail: Bettina.Kuch@elkw.de (dienstags von 14:30 – 17:00 Uhr und donnerstags von 9:00 – 11:30 Uhr)

Die nächste Kleidersammlung für Bethel in Hepsisau ist wieder im Frühjahr 2023.

Urlaub von Pfarrerin Stolz, Pfarrerin Kaltschnee und in den Gemeindebüros

Pfarrerin Stolz hat von 1. bis 4. Januar Urlaub. Ihre Vertretung übernimmt Pfarrerin Kaltschnee. Sie erreichen sie unter Tel. (0 70 23) 90 93 50 oder per Mail Inga.Kaltschnee@elkw.de

Pfarrerin Kaltschnee hat von 5. bis 9. Januar Urlaub. Pfarrerin Stolz übernimmt ihre Vertretung. Sie erreichen sie unter Tel. (0 70 23) 67 74 oder per Mail Ute.Stolz@elkw.de

Die Gemeindebüros in Neidlingen und Hepsisau sind von 24. Dezember bis 10. Januar geschlossen.

Die Pfarramtssekretärinnen Bettina Kuch und Anette Pelz-Fischer wünschen Ihnen gesegnete Weihnachtstage und einen guten und friedlichen Weg ins neue Jahr.

Danke fürs Mitmachen bei der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton 2021“

Vielen herzlichen Dank für 68 wunderschön verpackte Schuhkartons mit vielen originellen Geschenken, die inzwischen auf ihrer langen Reise zu armen Kindern in Osteuropa und Asien sind. Die meisten Geschenkkartons kamen aus Neidlingen, einige auch aus Hepsisau und Weilheim.

Die erste Station der Päckchen war in diesem Jahr erstmals die neue regionale Anlaufstelle in Aichelberg. Von dort gingen insgesamt 703 Schuhkartons nach Berlin, wo sie auf die Empfängerländer in Osteuropa und Asien verteilt und dann in großen LKWs oft über viele Grenzen hinweg in ferne Länder transportiert werden oder bereits wurden.

Gerade im zweiten Jahr unter den schwierigen Coronabedingungen, ist dieses Ergebnis sehr ermutigend.

Seit etwa 20 Jahren bin ich nun Anlaufpunkt für diese Aktion und es überrascht mich jedes Jahr wieder aufs Neue, dass es in unserer Gemeinde so gut funktioniert. Schule und Kindergarten sowie viele Familien unterstützen dieses Projekt immer wieder.

Neben den Geschenkkartons durften wir noch viele Geldspenden weiterleiten, die zur Finanzierung der Transportkosten in die ausgewählten Länder benötigt werden.

Herzlichen Dank an Alle, die fleißig die schönen Pakete gepackt haben oder auch Geld für die Reise beigesteuert haben.

Renate Ruoß

Herzlichen Dank für die Apfelspenden in der roten Apfelkiste

Auch wenn die Apfelernte durch die späte Blüte, durch Fröste im Frühjahr und den vielen Regen in diesem Jahr in weiten Teilen Deutschlands eher sparsam ausfiel, können wir uns in Neidlingen nicht beklagen. Viele Bäume auf unserer Markung hingen voll und nicht wenige mussten gestützt werden, damit sie nicht brachen.

Entsprechend erfreulich haben auch wieder unsere Neidlinger Obstwiesenbesitzer eine tolle Obsternte eingefahren und auch die rote Apfelkiste für Apfelspenden für den Kindergarten nicht vergessen. An jedem Obstannahmetag war die Kiste bei der Obstannahmestelle des Süßmostherstellers Thomas Bosch mit kleinen und größeren Apfelspenden gut gefüllt.

Spitzenreiter war der Mittwoch, 20. Oktober 2021, an dem die rote Apfelkiste bis zum Überlaufen gefüllt war und am Ende waren es 565 kg Mostäpfel.

Insgesamt wurden in der Kiste 4.391 kg gespendete Äpfel gesammelt, was einen sehr guten Erlös in Höhe von 492,70 € ergab. Die Kindergartenkinder dürfen sich wieder auf neue Bastelsachen oder Spielgeräte usw. freuen.

Für die reichlichen Apfelspenden dürfen wir uns im Namen des Kindergartens Wasserschloss

sehr herzlich bedanken. Bedanken möchten wir uns auch bei Steffen Wachter und seinem Team, das die Mostäpfel bei der Sammelstelle Bosch einsammelte und die Aktion „rote Apfelkiste“ toll unterstützte.

Mitmach-Aktion: Leuchtender Adventskalender für unser Dorf

Liebe Neidlingerinnen und Neidlinger,

zur Adventszeit haben auch in diesem Jahr 24 Adventsfenster unser Dorf zum Leuchten und uns zum Staunen gebracht. Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die dieses Jahr mitgewirkt haben. Vielen Dank auch an das Organisationsteam Sarah Heilemann, Steffi Pfutterer und Maren Erhardt!

Das letzte Adventsfenster findet ihr am 24.12. an der Neidlinger Kirche.
Ab 13 Uhr öffnet sich das letzte „Türchen“ von unserem Leuchtenden Adventskalender.
Wir laden Sie und Euch herzlich ein durch das letzte Türchen herein zu spazieren.
Bitte bringt für den Besuch in der Kirche eine Maske mit und lasst euch überraschen, was es dort alles zu sehen und zu entdecken gibt.