In Zeiten von Corona – Stärkendes und Mut Machendes für Tag.


Youtubekanal der Evangelischen Kirchengemeinde Jesingen

https://www.youtube.com/channel/UC3KH4wxJ9W_GB7WReLgALGQ

Es braucht ja nicht jede Gemeinde ihren eigenen. Hier finden Sie alle sonntäglichen Gottesdienste im Distrikt und noch mehr.


Vorgehensweise für Gottesdienste

Wir sind sehr froh, dass wir uns wieder zum Gottesdienst treffen können. Dazu mussten Pfarrerin und Kirchengemeinderat ein Infektionsschutzkonzept erarbeiten, schriftlich festhalten und verabschieden. Danke dem Gremium und Vikarin Hopp für alle Unterstützung und für die konstruktive Beratung.

Kernstücke dieses Konzeptes sind zum einen ein Rundumabstand zwischen den Gottesdienstbesucher*innen von 2 Metern und zum anderen der Verzicht auf den Gemeindegesang. Die sogenannten Aerosole sind beim Singen wesentlich stärker als beim Sprechen, deshalb diese Vorschrift.

Wir bitten Sie, Ihren Mund-Nasen-Schutz zum Gottesdienst mitzubringen und zu tragen, wenn Sie die Kirche betreten und verlassen, ebenso wenn Sie sich in der Kirche bewegen. Am Platz können Sie diese natürlich abnehmen. Wir halten Desinfektionsmittel für die Hände bereit und Gesichtsmasken für Menschen, die keine dabeihaben.

Bitte betreten Sie die Kirche durch die Tür im Turm, die zur Kirchstraße zeigt. Diese ist ab 9:30 Uhr für Sie geöffnet.

Platz haben in unserer Kirche mit den vorgeschriebenen Sicherheitsabständen 32 Menschen. Davon sind 5 Plätze für je 2 Personen, die in einer Hausgemeinschaft leben und die deshalb den Abstand nicht einhalten müssen. Die Emporen bleiben, außer für den Organisten/die Organistin, geschlossen.

Der Gottesdienst ist kürzer als sonst und wird zwischen 35 und 40 Minuten dauern.

Alles Weitere erfahren Sie vor Ort.

Eine Anmeldung oder ein Eintragen in Listen – wie es zuerst vorgeschrieben war – sind nach einer Korrektur durch den Oberkirchenrat nicht mehr erforderlich!

Vikarin Hopp und ich freuen uns auf den ersten Gottesdienst in unserer Kirche während der Corona-Zeit und heißen Sie herzlich willkommen. Es sind andere Umstände, als gewohnt, aber sie müssen nicht schlechter sein. Es kommt darauf an, was wir daraus machen.

Um alles sorgfältig planen und organisieren zu können, wird vorerst pro Sonntag nur ein Gottesdienst im Wechsel zwischen Neidlingen und Hepsisau jeweils um 10 Uhr stattfinden.

Es grüßen Sie herzlich Ihre Ute Stolz und Ihre Larissa Hopp


In Zeiten von Corona……  (wie alles begann)

…….. und auch wenn jetzt vieles nicht stattfinden kann und darf:

In dieser schweren Zeit grüßen wir Sie von Herzen mit dem Regenbogen als Zeichen des Bundes zwischen Gott und den Menschen. Er gilt bis heute und auch jetzt! Wir haben nun so lange in guten und „sicheren“ Jahren gelebt und uns daran gewöhnt, das Leben unter vermeintlicher Kontrolle zu haben. Nun werden mit etwas konfrontiert, das uns zusetzt. Es ist klein, es ist unsichtbar und es ist bedrohlich. Es erschüttert unser Vertrauen.

Wir werden in unserer Freiheit eingeschränkt, nicht aber in unserer Menschlichkeit und unserem Gottvertrauen. Vor allem unsere Mitmenschlichkeit und Nächstenliebe sind gefragt, wenn es darum geht, die Maßnahmen umzusetzen, die Politik und Kirchenleitung beschlossen haben. Sie dienen der Verlangsamung der Ausbreitung des Virus, damit die Menschen Hilfe bekommen, die sie wirklich brauchen, z.B. in Krankenhäusern. Die Intensivpflegeplätze sind beschränkt und die Kapazitäten der Ärzt*innen, Krankenschwestern und- pfleger nicht ins Unendliche strapazierbar. Deshalb werden wir die Vorgaben, die uns gesetzt sind, sorgfältig und gewissenhaft umsetzen.

Bei einer Telefonkonferenz der Pfarrer und Pfarrerinnen im Distrikt Limburg-Saurier waren wir uns einig, dass wir als Christenmenschen mit gutem Beispiel vorangehen.

Im Folgenden stellen wir Ihnen vor, worum es im Einzelnen geht.

Ansprechpartnerin im Gemeindebüro ab dieser Woche dienstags und donnerstags zu den gewohnten Zeiten telefonisch oder per Mail wieder zu erreichen: Sekretärin Anette Pelz-Fischer
Tel. 07023/6774 oder Mail: Anette.Pelz-Fischer@elkw.de oder
Pfarramt.Hepsisau@elkw.de

Vorerst finden noch keine Gottesdienste und Veranstaltungen statt.

Wie wir die Anmeldung für die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden gestalten, teilen wir im nächsten oder übernächsten Mitteilungsblatt mit.

Gerade jetzt ist es wichtig geduldig zu bleiben und vernünftig auf die Lockerungen der Kontaktverbote und auf die Öffnung der Geschäfte zu reagieren. Ungeduld würde gefährden, was wir in den vergangenen Wochen erreicht haben.

Wir erwarten neue Informationen und Anweisungen des Oberkirchenrats und werden Sie entsprechend informieren.

Für Konfirmationen gibt es keine allgemeine Vorgabe, bis wann diese nachgeholt werden sollen. Wir werden uns im Distrikt und natürlich mit den Eltern und Jugendlichen absprechen, damit wir einander nicht ins Gehege kommen.

Trauerfeiern finden im Freien statt mit höchstens zehn Personen.

Taufen und Trauungen müssen verschoben werden.

Der Distrikt richtet einen Youtube- Kanal für Gottesdienste ein und es wird aus jeweils einer Kirche des Distrikts sonn- und feiertags ein Kurzgottesdienst (ohne Gemeinde) gesendet. Gleichzeitig gibt es in den Mitteilungsblättern und auf den Homepages auch für jeden Sonntag und Feiertag etwas zu lesen. Es ist also ein Parallelprogramm, das wir fahren. Der Link für den Kanal ist folgender: https://www.youtube.com/channel/UC3KH4wxJ9W_GB7WReLgALGQ  Dieser wird auch auf der Homepage stehen, damit er herauskopiert werden kann.

Unsere Kirchenglocken läuten wie gewohnt zu den Gottesdienstzeiten. Dann können Sie, wenn Sie wollen, zuhause die Andacht im Mitteilungsblatt lesen oder den Kurzgottesdienst auf Youtube mitfeiern.

Die Geburtstagskinder bekommen ihren Gruß in den Briefkasten und werden angerufen.

Auch wenn wir Sie nicht besuchen können, sind wir für Sie erreichbar. Scheuen Sie sich nicht uns anzurufen. Larissa Hopp erreichen Sie unter Tel. 9422922, Ute Stolz unter Tel. 6774. Wenn Sie einfach reden wollen, wenn Sie Hilfe zB. beim Einkaufen brauchen, wenn………… melden Sie sich!

Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2. Timotheus 1, 7

Herzliche Grüße von Ihrer Larissa Hopp und Ihrer Ute Stolz