Kindergartenöffnung ab dem 29. Juni 2020

Liebe Eltern,

die jeweiligen Kindergartengruppen des Kindergarten Wasserschloss werden ab Montag, den 29. Juni 2020 wieder von 7.30 – 14 Uhr und die Krippengruppe von 8 – 12.30 Uhr geöffnet sein. Die Nachmittagsbetreuung wird nicht angeboten. Dies gilt zunächst bis zu den Sommerferien.

Familien, die sich für die Ferienbetreuung angemeldet haben, können diese wahrnehmen. Der weitere Verlauf nach den Sommerferien wird noch bekanntgegeben.

Laut den „Orientierungshinweisen zur Rückkehr eines Regelbetriebes unter Pandemiebedingungen“ und gemäß der CoronaVo ist ab dem 29. Juni 2020 ein „Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen“ gestattet. Rechtsgrundlage für die Öffnung des Kindergartens ist weiterhin die CoronaVO.

Dies bedeutet, dass Träger, Kitas und Eltern mit Einschränkungen rechnen müssen. Aktuell ist geplant, einen Vollbetrieb zu ermöglichen, der jedoch noch nicht gleichzusetzen sein wird mit dem bisherigen Regelbetrieb. (Zitat aus den Orientierungshinweisen, die wir Mitte dieser Woche erhalten haben)

Herzlichen Gruß und bleiben Sie gesund! Ihr Kiga-Team

Stand 26.06.2020


Für den Monat April und Mai müssen keine Kindergartenbeiträge bezahlt werden.

Die Kinder die im Juni für die Notgruppe oder die erweiterte Notgruppenbetreuung angemeldet sind,

bezahlen den vollen Kindergartenbeitrag oder den Vormittagsvertrag.

Stand 11.06.2020


Liebe Eltern,

für April und Mai müssen Sie keine Kindergartenbeiträge bezahlen.

Ab Juni werden die vollen Kindergartenbeiträge abgebucht,

wenn Sie Ihr Kind für die Notgruppe oder die erweiterte Notgruppe angemeldet haben.

Viele Grüße Ihr Kindergartenteam

Stand 25.05.2020


Aufgrund der Vorgaben des Landes Baden-Württemberg bleiben alle Schulen, Horte und die Kindertagesstätten zunächst bis zum 19.04.2020 geschlossen. Viele Familien spüren die Auswirkungen der Corona-Krise bereits schon jetzt durch Lohn- und Gehaltseinbußen. Wir haben daher als Sofortmaßnahme beschlossen, Sie zu unterstützen und die Kindergarten- und Krippengebühren für April und Mai 2020 zunächst auszusetzen. Diese vorläufige Entscheidung stellt allerdings keinen grundsätzlichen Verzicht auf die Zahlung dar.

Zu gegebener Zeit wird entschieden, wie mit den Zahlungen für diese beiden Monate umgegangen wird. Wir hoffen, dass es landesweit eine einheitliche Lösung geben wird. Auch über die Abrechnung einer in Anspruch genommenen Notbetreuung kann erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Ihnen bekannten Ansprechpartner*innen in unseren Einrichtungen oder an die Gemeindeverwaltung.

                                               Bleiben Sie gesund und seien Sie herzlich gegrüßt von

                                                                                    Klaus Däschler, BM

                                                                                      Ute Stolz, Pfarrerin

                                                                                      Dietmar Brendel, 2. Vorsitzender KGR